Starfotograf in Japan

Die Kunst der Entspannung

Ein Brite zeigt Japan als perfekten Ort, um zur Ruhe zu kommen. Wer entspannung sucht, reist ihm nach. oder schaut einfach seine bilder an.

Seit über 30 Jahren reist der britische Landschaftsfotograf Michael Kenna nach Japan, das Land ist ein Teil von ihm geworden: „Wenn ich nicht dort bin, denke ich darüber nach, wann ich zurückkehren werde.“

Wie ein Pilger fühlt er sich auf seinen Fotoreisen und versteht das Land als Ort, an dem man zur Ruhe kommt, einen Rückzugsort vor dem Lärm und den Problemen unserer schnelllebigen Zeit. Jetzt hat er einen Bildband mit 250 Schwarz-Weiß-Aufnahmen herausgegeben, die tatsächlich meditative Ausstrahlung haben.

Die meisten Fotos sind auf der Hokkaido entstanden, einer japanischen Hauptinsel, die Kenna „sanft verführerisch, gefährlich wild und hoffnungslos romantisch“ findet.

Forms of Japan – Michael Kenna, erschienen im Prestel Verlag

zur Übersicht